Wärmedämm-Verbundsysteme

Reber Malergeschäft



Unser Malerlied:

Für jeden Bedarf das passende Fassaden- dämmsystem…

Wir informieren und beraten Sie gerne, am besten vor Ort

 
Die Fassadendämmung ist der Klassiker in Sachen Dämmen. Hier wird das Dämmmaterial von außen an die Fassade angebracht: Zunächst kommt die Dämmplatte, dann die stabilisierende Beschichtung sowie Putz und abschließend Fassadenfarbe als Schutz gegen Verschmutzung und Algenwuchs.

Reber-Maler-Waermeverlust-alter-FassadenHeutzutage weiß man: Durchschnittlich 30 Prozent der Wärme eines Hauses gehen über die Fassade verloren – deshalb ist eine Fassadendämmung bei Neubauten inzwischen Stand der Technik. Aber auch die Fassaden bestehender Immobilien lassen sich meist sehr effektiv dämmen.

Auch beim Brandschutz machen wir keine Kompromisse. Die Brandschutzanforderungen an Wärmedämm-Verbundsysteme sind streng geregelt! Abhängig von der Gebäudeklasse: Die Brandklassen der Dämmung sind nach Landesbauordnung festgesetzt. Dies ist bei Polystyrol leicht und kostengünstig zu erreichen, indem Brandriegel aus Steinwolle (auch Mineralwolle genannt) über den Öffnungen angebracht werden. Selbstverständlich stehen auch im Ein- und Zweifamilienhaus-Bereich Systeme auf Basis von Steinwolle-Dämmstoffen mit noch höheren Brandschutzeigenschaften zur Verfügung.
Wichtig ist: Steinwolle brennt nicht! Private Bauherren, die nicht brennbare Materialien für ihr Wohnumfeld suchen, sind mit Systemen auf Basis von Steinwolle in jedem Fall auf der sicheren Seite.


Verschiedene Fassadendämmungen und deren Aufbau im Querschnitt:


Ob Sie Heizkosten sparen, das Raumklima verbessern oder die Immobilie aufwerten wollen – Fassadendämmung lohnt sich!

Nachrichtensprecher Ulrich Wickert sagte im Interview zur Dämmung: Wenn die Wärme im Winter drinnen und im Sommer draußen bleibt, sorgt man so, für mehr Behaglichkeit in unseren Wohnräumen.